Projektcontrolling. Konzeption und Instrumente (German by Sevil Sencan

By Sevil Sencan

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Controlling, notice: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Viele Unternehmen sehen sich neuen Aufgabenstellungen gegenüber. Ursachen sind der weltweite Wettbewerb, die häufigen Produktwechsel und der Zwang zu permanenter Veränderung. Dies wird besonders in sehr dynamischen Bereichen, wie der Unterhaltungselektronik deutlich. Gab es dort vor 30 Jahren quickly nur nationale Anbieter mit vergleichsweise einfachen Produkten, findet guy heute weltweite Hersteller, die technisch hoch anspruchsvolle Produkte vermarkten.
Natürlich ist von diesen Änderungen auch die Abwicklung der innerbetrieblichen Aufgaben betroffen. Der Anteil der Routineaufgaben nimmt ab, während zunehmend komplexe und neuartige Aufgaben anstehen, die in shape von Projekten abgewickelt werden müssen.

Show description

Read more

Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen: Die Grundlagen von by Hans Peter Möller,Bernd Hüfner

By Hans Peter Möller,Bernd Hüfner

Besonderheiten dieses Buches:

-> Konzentration auf klausurrelevante The-menbereiche eines einsemestrigen Anfängerkurses über betriebswirtschaftliches Rechnungswesen
-> Ausführungen zu den betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Grundlagen sowie zu den einzelnen Schritten der Buchführung und Finanzberichterstellung, inklusive des Schrittes der Erstellung von Kapitalflussrechnungen
-> Ideales Konzept für Lehre und Selbststudium: Jedes Kapitel wird entsprechend den Bedürfnissen des Lernenden durch klare Lernziele definiert, mit ausführlichen Beispielen vertieft und mit Übungsmaterial be-endet. Das Übungsmaterial umfasst eine Wiederholung des Stoffes in Fragen und Antworten, Kontrollfragen und jeweils passende Übungsaufgaben mit Ergebnissen

Zum Buch:

Dieses Buch vermittelt Ihnen die Grundlagen von Buchführung und Finanzberichten (u.a. Jahresabschluss) auf verständliche paintings und Weise. Ausgehend von den Zielen und Prinzipien des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens werden zunächst die in Deutschland gültigen Rechtsgrundlagen beschrieben. Daran schließt sich eine Beschreibung der Schritte an, die im Rahmen der Buchführung und Finanzberichterstellung bis hin zu Kapitalflussrechnungen zu unternehmen sind. Am Ende jedes Kapitels soll der Leser in der Lage sein, sich mit entsprechenden Fragen und Übungsaufgaben erfolgreich auseinandersetzen zu können.

Aus dem Inhalt:

-> Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens
-> Rechtsgrundlagen zum Rechnungswesen in Deutschland
-> Eigenkapital und Eigenkapitalveränderungen
-> Das approach der doppelten Buchführung
-> Von der vorläufigen zur korrigierten Saldenbilanz
-> Buchführung und Finanzberichte bei Unternehmen ohne lagerfähige Erzeugnisse
-> Buchführung und Finanzberichte bei Unternehmen mit lagerfähigen Erzeugnissen
-> Behandlung wichtiger Ausgabenarten im Rechnungswesen nach deutschem HGB
-> Herleitung von Kapitalflussrechnungen

Über die Autoren:

Dr. Hans Peter Möller ist Universitätsprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensrechnung und Finanzierung, an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Dr. Bernd Hüfner ist Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Prof. Möller.

Show description

Read more

Die bilanzielle Behandlung von Zweckgesellschaften: Eine by Ane Govers

By Ane Govers

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, observe: 1,3, Universität Lüneburg (Wirtschaft), a hundred and ten Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Das vorliegende Werk wendet sich insbesondere an Personen, die sich über die bilanziellen Hintergründe von Zweckgesellschaften informieren möchten bzw. für Personen, die über die Hypothekenkrise und ihre Auswirkungen oder über den Entwurf des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes wissenschaftliche Abhandlungen schreiben.

Die Arbeit behandelt die aktuelle bilanzielle Behandlung von Zweckgesellschaften (SPEs: exact function entities) nach HGB, IFRS und US-GAAP und gibt einen Überblick über die derzeitigen Bestrebungen der Gesetzgeber/Standardsetter, die (nicht) vorhandenen Regelungen auszuweiten. Nach dem Zusammenbruch des amerikanischen Energieriesen Enron rückte diese bilanzpolitische Maßnahme, mit der guy vor allem eine "Off-Balance-Sheet"- Bilanzierung von Verbindlichkeiten beabsichtigte, in den Vordergrund. Ziele sind die Verschleierung der wahren Verhältnisse der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage und/oder eine verbesserte Finanzierung durch Leasingbilanzierung oder Asset-Backed-Securisationen. Im Hinblick auf die Hypothekenkrise im Bankensektor im August 2007 unterstützt das Werk das Verständnis für im Hintergrund abgelaufenen Transaktionen. Hierfür haben vor allem die IKB und die Sachsen LB Zweckgesellschaften eingesetzt, die in so genannte "Credit Debt duties" (CDOs) investierten, die von Ratingagenturen mit "AAA" klassifiziert wurden. Diese CDOs beinhalten unter anderem von amerikanischen (Hypotheken-)Banken verkaufte und gebündelte Kredite (ABS-Transaktionen), die auch "Subprime"-Kreidte beinhalteten. Die im Ausland tätigen SPEs tauchten nicht in den Bilanzen der IKB oder Sachsen LB auf. Dafür bargen diese SPEs aber erhebliche Risiken in sich, die erst aufgrund der Zahlungsunfähigkeit von amerikanischen Hausbauern, verursacht durch die steigende Zinsbelastung, auftauchten und beide Banken wegen gegebener Liquiditätsgarantien erheblich in Schieflage brachten.
Anfang Oktober 2007 hat nunmehr der deutsche Gesetzgeber reagiert. Das Bundesjustizministerium veröffentlichte einen Entwurf des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes, dass auch die Berücksichtigung von Zweckgesellschaften im Konzernabschluss fordert. Damit wird die Einbeziehung von SPEs in den handelsrechtlichen Konzernabschluss im Rahmen einer einheitlichen Leitung ohne Vorliegen eines Beteiligungsverhältnisses vorgeschrieben, wodurch eine Annäherung an die internationalen Regelungen erreicht wurde.

Show description

Read more

Kennzahlensysteme bei mehrfacher Zielsetzung im by Guido Krebs

By Guido Krebs

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Controlling, observe: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Betriebswirtschaftslehre - Lehrstuhl für Internes Rechnungswesen und Controlling), seventy one Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Unternehmensbereich der Logistik ist für viele Betriebe ein bedeutender Wettbewerbsfaktor geworden. Die Logistik ist zwar kostenintensiv, aber eine essentielle Voraussetzung um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei können die anfallenden Logistikkosten bis zu 35% des Umsatzes ausmachen. Um die Logistik eines Unternehmens effizient zu gestalten und sie als Wettbewerbsfaktor optimum zu nutzen muss das Logistik-Management zielgerichtete Entscheidungen treffen. Das Ziel muss dabei sein das Verhältnis von enter und Output der Logistik, die Logistikeffizienz, unter Berücksichtigung der Unternehmensstrategie zu optimieren. Die Problematik im Bereich der Logistik liegt dabei darin, dass es schwierig ist dessen komplexe serviceorientierte Leistungsziele durch Kennzahlen einheitlich zu bewerten. Daher rührt auch das multikriterielle Zielsystem der Logistik. Um dennoch durch Entscheidungen zu einer optimalen Zielereichung zu gelangen ist es daher nötig die mehrdimensionale Zielsetzungen der Logistik durch die Artikulation einer Artenpräferenz in einer Zielgröße abzubilden und bewertbar zu machen.

Im Rahmen dieser Arbeit soll untersucht werden wie die Ziele der Logistik in shape von Kennzahlen und Kennzahlensystemen operationalisiert werden können und wie Logistik-Kennzahlensysteme (KZS) zur Entscheidungsfindung, vor allem im Kontext der Entscheidungstheorie, genutzt werden können. Zu diesem Zweck soll evaluiert werden, wie ausgesuchte Beispiele für Logistik-KZS dort einzuordnen sind und wie sie die allgemeinen Anforderungen an Logistik-KZS erfüllen. Dazu sollen zunächst die Charakteristika der Logistik und die verschiedenen Ansätze zur Entscheidungstheorie beschrieben werden. Anschließend soll eine Herleitung und Beschreibung des logistischen Zielsystems erfolgen, vor allem um Besonderheiten und Schwierigkeiten bei dessen Operationalisierung zu untersuchen. Weiterhin soll auf Kennzahlensysteme als entscheidungsbezogenes Informations- und Managementinstrument eingegangen werden um daran anschliessend die Anforderungen an Logistik-KZS abzubilden und Generierungsmöglichkeiten für Logistikkennzahlen bzw. -kennzahlensysteme zu beschreiben. Abschließend erfolgt eine Vorstellung ausgewählter Beispiel-Kennzahlensysteme und deren kritische Bewertung an Hand der Entscheidungstheorie.

Show description

Read more

Buchführung: schnell erfasst (Wirtschaft – Schnell erfasst) by Gerald Schenk

By Gerald Schenk

Das vorliegende Buch wendet sich an Leser, die sich einen verständlichen Einstieg in die Buchführung wünschen. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele wird das procedure der doppelten Buchführung vorgestellt. Den Schwerpunkt der Ausführungen bildet die buchungstechnische Behandlung der wichtigsten im Unternehmen vorkommenden Geschäftsvorfälle. Der Autor legt besonderen Wert auf die Darstellung der für das Verständnis der Buchungstechnik entscheidenden Zusammenhänge zwischen Buchführung und Bilanz. Außerdem wird ein grundlegender Überblick über die handels- und steuerrechtlichen Vorschriften zur Führung von Büchern sowie über die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung gegeben.

Show description

Read more

The Interface of Accounting Education and Professional by Elaine Evans,Roger Juchau,Richard M.S. Wilson

By Elaine Evans,Roger Juchau,Richard M.S. Wilson

Over many many years the worldwide improvement accounting schooling programmes has been undertaken via better schooling associations, specialist accounting our bodies, and employers. those associations have occasionally co-operated and occasionally been in clash over the schooling and/or education of destiny accounting execs. those ongoing difficulties of linkage and closure among educational accounting schooling education have new forex due to pressures from scholars and employers to maneuver accounting instruction onto a extra effective, fiscal and useful foundation.



The Interface of Accounting schooling Training explores present parts of the interface among the educational schooling education of accountants in Australia, New Zealand, South Africa and the united kingdom. It argues for a reassessment of the issues and requisites for constructing expert accounting courses which may make a pupil: able to being an accountant (the academy); able to be an accountant (the workplace); in being an accountant (the expert bodies).



This e-book was once initially released as a different factor of Accounting schooling: a global Journal.

Show description

Read more

MYOB Software For Dummies - NZ by Veechi Curtis

By Veechi Curtis

Manage your corporation bills extra successfully with MYOB AccountRight

Understanding the fine details of what you are promoting accounting method is essential to persevered company good fortune. From developing your accounting dossier to analysing revenues figures — and every little thing in among — MYOB software program For Dummies covers every little thing you want to learn about utilizing MYOB AccountRight in New Zealand. With in-depth assurance of the entire positive factors in MYOB AccountRight, plus broad tips on making use of MYOB AccountRight's cloud-based accounting good points, this enjoyable and obtainable consultant may help you develop into an MYOB grasp!

For the 1st time, For Dummies deals a instruction manual for utilizing MYOB software program that is adapted for brand new Zealand-based shoppers. regardless of which model of the AccountRight software program you are operating with, this pleasant advisor offers easy-to-follow, New Zealand-specific details on utilizing it to maximize your MYOB wisdom. you will fast wake up and working on New Zealand GST and native payroll concepts, in addition to tracking revenues and purchases, getting ready enterprise task Statements, reporting for achievement, upgrading your software program, and much more.

  • Manage your daily business
  • Analyse traits in enterprise activity
  • Explores the possibilities of operating within the cloud and sharing data
  • Use enterprise reporting gains to trace your success
  • Flags details particular to the newest MYOB AccountRight enhancements so that you can quick replace your knowledge
  • Saves you hours of time (every week!) with useful tricks and shortcuts

If you are new to MYOB — or new to the newest model — this New Zealand version of MYOB software program For Dummies may be the one-stop source you will flip to back and again.

Show description

Read more

Financial Accounting by David W. O'Bryan

By David W. O'Bryan

monetary Accounting: A direction for All Majors was once written for basic schooling periods that come with scholars from all disciplines. Chapters are concise in order that scholars will really make an effort to learn them; the writing variety is nontechnical and casual in order that all majors can understand the fabric; the numerical examples tension the major innovations yet steer clear of pointless issues that may be an obstacle to learning.

Many monetary accounting textbooks are user-oriented. This e-book is student-oriented. It was once designed for college kids who may well simply take one monetary accounting path; in the event that they don't whole the path, monetary accounting will regularly be a secret to them and they'll stay financially illiterate. This publication strives to make monetary accounting available to all majors with a view to increase their monetary literacy and make larger, extra trained, monetary judgements of their own lives.

This e-book can be utilized because the basic textbook in a survey path, or as a supplemental source in any direction that calls for a great beginning in monetary accounting. it's going to even be an invaluable primer for any supervisor who must refresh their wisdom of monetary accounting.

Show description

Read more

French Accounting History: New Contributions by Yves Levant,Olivier de la Villarmois

By Yves Levant,Olivier de la Villarmois

French Accounting background: New Contributions illustrates the energetic study task within the box of accounting and administration historical past in France, therefore contributing to the dissemination of French study on a global scale. in accordance with a suite of numerous papers by way of French historians during this box that have been provided at quite a few congresses, contributing authors provide an outline of French accounting, the appearance of the auditing occupation and administration keep watch over in France. This booklet goals to extra improve the advance of the group and information base of accounting historians, not just in France but additionally internationally.


This publication relies on a distinct factor of the magazine Accounting heritage Review.

Show description

Read more